1. Trainerkurs 2015 in Mainz Der 38. Studienkurs 2015-2016 der Auslandstrainerschule Mainz hat begonnen
  2. Schutz der menschenrechte Umwandlung der Todesstrafe von Häftlingen in lebenslange Freiheitsstrafe
  3. German Zambian Cooperation Deutschland in Sambia - Was wir tun
Trainerkurs 2015 in Mainz

Der 38. Studienkurs 2015-2016 der Auslandstrainerschule Mainz hat begonnen

Sambias Leichtathletik-Trainer Thomas Zimba wurde als Kandidat für dieses Stipendienprogramm ausgewählt und hat an der Auslandstrainerschule des Deutschen Leichtathletikverbands in Mainz im Kreis anderer internationaler Stipendiaten seine Fortbildung begonnen.  Es wird für ihn hoffentlich eine interessante und lehrreiche Zeit in Deutschland.

Schutz der menschenrechte

Umwandlung der Todesstrafe von Häftlingen in lebenslange Freiheitsstrafe

Zur Umwandlung der Todesstrafe von 332 Häftlingen in lebenslange Freiheitsstrafen durch den Präsidenten Sambias Edgar Lungu erklärte der Beauftragte der Bundesregierung für Menschenrechtspolitik und Humanitäre Hilfe, Christoph Strässer, am 22.07.: „Die Umwandlung begrüße ich ausdrücklich. Zwar besteht in Sambia seit 1997 ein de-facto Moratorium, dennoch wird die Todesstrafe in Sambia weiterhin regelmäßig verhängt. Ich appelliere daher mit Nachdruck an Präsident Lungu und die Bevölkerung Sambias, die Todesstrafe im Rahmen des laufenden Verfassungsreformprozesses endgültig abzuschaffen. Die Todesstrafe ist eine unmenschliche, grausame und unmoralische Art der Bestrafung. Sie hat im 21. Jahrhundert keinen Platz mehr. Die Bundesregierung lehnt die Todesstrafe unter allen Umständen ab und wird sich weiter für ihre weltweite Abschaffung einsetzen.“

German Zambian Cooperation

Deutschland in Sambia - Was wir tun

Sambia ist seit vielen Jahren ein Schwerpunktpartner deutscher Entwicklungszusammenarbeit. Die diplomatischen Beziehungen zwischen Deutschland und Sambia haben im Oktober 2015 ihren 50. Geburtstag gefeiert. Neben der Botschaft sind zahlreiche deutsche Institutionen in Sambia im Einsatz, darunter die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KFW), die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) sowie die Friedrich-Ebert-Stiftung.

Passwesen

Bitte beachten!

Die Passstelle der Deutschen Botschaft Lusaka bleibt vom 4. bis einschließlich 11. September 2015 geschlossen.

.

Vereinbarung zur Gemeinsamen Überprüfung des sambischen Wassersektors unterzeichnet

Am Donnerstag, den 11. Juni 2015, haben die Staatssekretäre der Ministerien für Bergbau, Energie und Wasserwirtschaft, Frau Emeldah Chola, für lokale Regierungsführung und Wohnungswesen, Herr Stanford Msichili, sowie für Landwirtschaft und Viehzucht, Herr Julius Shawa, gemeinsam mit dem Leiter des Referats Entwicklungszusammenarbeit der Botschaft, Dr. Frank Hofmann, im Namen der Geber, die Vereinbarung (Aide Memoire) zur Gemeinsamen Überprüfung des sambischen Wassersektors (Joint Water Sector Review – JWSR) unterzeichnet.

Global Media Forum 2015

Medien und Außenpolitik im digitalen Zeitalter

Die rasante Entwicklung digitaler Informations- und Kommunikationstechnik durchdringt auch die internationalen Beziehungen des 21. Jahrhunderts. Der Wandel auf dem Feld der auswärtigen Politik und der...

Scheckübergabe

Elephant Charge Empfang in der deutschen Residenz

Unter der Schirmherrschaft von Botschafter Bernd Finke, hat das „Elephant Charge“-Komitee die erfolgreiche Durchführung der jährlichen „Elephant-Charge“-Geländerallye gefeiert, und Spendengelder in Höhe von 50.000 US Dollar übergeben.

Am 19.05.2015 kamen in der Residenz des Botschafters Repräsentanten der sambischen Regierung, Mitglieder verschiedener Wildtier- und Naturschutzorganisationen, Sponsoren und Teilnehmer der Rallye zusammen, um auf die Bedeutung des Natur- und Tierschutzes aufmerksam zu machen.

KP Cheshire Chawama

Naturwissenschaftliches Labor für Cheshire Chawama Schule

Die Deutsche Botschaft Lusaka unterstützt Cheshire Chawama im Rahmen des Mikroprojektfonds 2015 im Bereich Verbesserung der Bildungsinfrastruktur. Am 20. Mai 2015 unterzeichneten zwei Cheshire Repräsentanten, Herr Joseph Ngoma und Schwester Judith Bozek, mit Botschafter Bernd Finke ein Abkommen, welches die Renovierung und Transformation von einem baufälligen Schulblock mit zwei Klassenzimmern in ein naturwissenschaftliches Labor und einen Unterrichtsraum an der Cheshire Schule vorsieht. Die Deutsche Botschaft wünscht Cheshire alles Gute für die Umsetzung des Projekts.

Logo des Weißbuchs

Neues Weißbuch bis 2016

Deutschland aktualisiert das zentrale Grundlagendokument seiner Sicherheits- und Verteidigungspolitik. 2016 soll das neue Weißbuch vorliegen. Es wird in einem ressortübergreifenden, inklusiven und transparenten Prozess erstellt.

Every Mountain has a Silver Linning

Lombe Nsama

Lombe Nsama war einer von neun Künstler, die das größten Kunstprojekt Sambias (2000 Schulkinder malten Ende 2014 ein 1.8km langes Bild anlässlich der 50jährigen Unabhängigkeitsfeier Sambias) mitorganisiert und insbesondere die junge Kunstszene in der Vergangenheit tatkräftig unterstützt haben. Die Deutsche Botschaft Lusaka präsentiert ihn als Künstler des Monats im Mai 2015.

Kafulafuta

Verbesserung der Wasserinfrastruktur in der Kupfergürtel-Provinz

Die Deutsche Botschaft Lusaka unterstützt das Abgeordnetenbüro im Kafulafuta-Distrikt im Rahmen des Mikroprojektfonds 2015 im Bereich ländliche Wasserversorgung. Am 12. Mai 2015 unterzeichneten das Mitglied des sambischen Parlaments für Kafulafuta, Brian Chitafu, und Botschafter Bernd Finke ein Abkommen über die Bohrung von mehreren Brunnen in der Kupfergürtel-Provinz im Norden Sambias. Die Deutsche Botschaft freut sich, dass die Trinkwasserversorgung für mehrere Gemeinden in Zukunft gesichert ist und wünscht dem Projekt viel Erfolg.

Ranchhod

Deutsche Botschaft unterstützt das Ranchhod Hospiz (RCSH)

Die Deutsche Botschaft Lusaka unterstützt das RCSH in Kabwe durch das Programm für Kleinstprojektförderung 2015 des Auswärtigen Amtes. In Kabwe von ansässigen Gemeindemitgliedern aller Berufszweige (Landwirte, Ärzte, Anwälte und Gemeindebewohnern, etc.) ins Leben gerufen, bietet das RCSH inzwischen eine umfangreiche palliative Versorgung für chronisch und unheilbar kranke Patienten an versorgt über 50 Kinder und Jugendliche im Kinderzentrum. Wir wünschen viel Erfolg für die erforderlichen Umbaumaßnahmen am Hospiz und Waisenheim und alles Gute für die Zukunft.

Öffnungszeiten der Visa-, Pass- und Konsularstelle

Besuchszeiten

Montag - Donnerstag

09:00 - 11:00 Uhr

An Freitagen und Feiertagen geschlossen.

Telefonzeiten

Montag - Freitag

08:30 to 09:30 Uhr

+260-211-250 644 ext. 110

Montag - Donnerstag

14:00 to 15:00 Uhr

+260-211-250 644 ext. 109

Faxnummer

Die Botschaft Lusaka hat eine dt. Faxnummer für rechts-konsularische Angelegenheiten:

+49-301-817-672-27

Email

Link Konsularstelle

Werden Sie ein Fan der Deutschen Botschaft Lusaka (englischsprachiger Inhalt) auf...

Facebook Twitter

@GermanyinZambia

Botschafter Bernd Finke

Botschafter Bernd Finke

Grußwort

Lebenslauf

Bildergalerie Sambia

App „Auswärtiges Amt – Auslandsvertretungen weltweit“ für alle gängigen mobilen Geräte

App Auswärtiges AMt

Eine interaktive und informative App der Vertretungen des Auswärtigen Amtes.

Krisenvorsorge ELEFAND

Meldeformular

Alle Deutschen, die - auch nur vorübergehend - im Amtsbezirk der Botschaft Lusaka leben, können in die Krisenvorsorgeliste ELEFAND aufgenommen werden.

Ansprechpartner Menschenrechte

Menschenrechte

Achtung und Ausbau der Menschenrechte sind ein zentrales Anliegen der Bundesrepublik Deutschland. Ihre Hauptansprechperson zu diesem Themenfeld in der Deutschen Botschaft Lusaka ist Botschafter Bernd Finke.
Telefon: +260 211 250644

Email: lusaka%27%diplo%27%de,info